Biography


Anfang August 2018

 

 in der letzten Dreierprobe vor der Sommerpause haben wir doch glatt noch ein paar Ideen zu einem neuen Song verwurstet. Ist noch einiges an Arbeit zu tun, aber soviel sei schon mal verraten: näher an Johnny Cash waren wir musikalisch noch nie dran. Mal schauen, was noch daraus wird.


 

 

Die Sommerfestivals im Jahre 2018:

 

Nähere Infos unter:

 

www.tunix.de

 

www.soundfeld-festival.de



Mai bis Juni 2018

 

she is strawberry bubblegum, so der Titel des aktuellen Songoutputs, der in einigen, wenigen Proben entsteht und bereits auf dem Tunix-open-air seine Livepremiere feiern darf. Kurzer knackiger Song ohne viel Firlefanz...


Unsere Videosingle hollywood holidays wird im Rahmen einer eher lustigen Radioshow am 18.3. bei Radio Leinehertz 106.5 Hannoverzwischen 23 und 24 Uhr ausgestrahlt.Den Livestream gibt's unter

https://www.leinehertz.net/








Januar 2018

 

Der Geistersong vom letzten Jahr hat eindlich einen Namen: champagne on the rocks heißt das neueste Babe und fetzt in bester Rockabilly Manier daher. Dass wir parallel zur Fertigstelllung eines Songs gleich den nächsten beinand haben, ist bei uns dann doch eher selten, trifft in diesem Monat aber zu. Zwar ebenfalls noch namenlos, dafür innerhalb von vier Proben komplett fertig. 


Dezember 2017

 

ein immer noch namenloser Song geistert seit einigen Monaten in unseren Gemäuern umher. Mit genügend Zeit und Muse werden wir aber auch dieses musikalische Kleinod noch auf die finale Strecke bringen. Ganz schön zackig das Teil, auf jeden Fall.




Drei-Tages-Tour durch Östereich






 

 

 

 März 2017

 

so sollen sie dann aussehen, unsere neuen Shirts. Zumindest der Aufdruck auf der Vorderseite. Hintendrauf gibt es natürlich auch noch was, aber das soll dann doch eine kleine Überraschung bleiben. In Kürze dann in unserem Shop als T-Shirt oder Girlie erhältlich.

 

 

 

 

Februar 2017

 

Verletzungspausen sind nicht nur im Sport lästig, in der Musik kann man solche Auszeiten jedoch erstklassig mit dem Kreiren von Songideen verbringen. Zwei neue Titel entstehen in groben Zügen auf der heimischen Couch. Der erste Song wird später textlich über eine Lady aus der Filmgeschichte handeln: "elisabeth dane"  ist mit Sicherheit ist dann auch sicherlich ein Kandidat für die nächste Scheibe.

Das nächste Babe hört auf den schwungvollen Namen "cowgirl in a roller coaster". Tiefsinnig wie immer finden wir auch das einen geilen, rock`n`rolligen Titel.

 

die Macher vom  Punkrockers Radio haben die BastardBabes in ihre Rotation aufgenommen. Das heißt, drei unserer Songs werden in dem linearen Programm immer wieder mal gespielt. Namentlich geht es dabei um unsere Songs  a tale of rock'n'roll,  angry mandrill und  hollywood holidays.
http://www.punkrockers-radio.de/#!/bands/details/Bastard%20Babes
http://www.punkrockers-radio.de/#!/bands/details/Bastard%20Babes


 

 

 

 Januar 2017

 

Wir fingen das Jahr 2017 so an, wie wir das Alte aufgehört haben. Mit einem Livegig. Herzlichen Dank allen, die sich am Freitag in die wundervolle Waldstraße Huglfing gewagt haben, trotz bis zu -23°C Aussentemperatur! Angesichts der Umstände haben wir auch vollstes Verständnis für alle, die lieber am heimischen Kachelofen sitzen geblieben sind. Wir haben uns jedenfalls sehr (!) über ein gut besuchtes Konzert gefreut. So geil, wie ihr Stimmung gemacht habt. Ganz herzlichen Dank auch an Emaira, die uns mit tollen Singer- / Songwriterkompositionen und Interpretationen toll eingestimmt hat. 

 


Dezember 2016

 

Die BastardBabes sind mit dem Song angry mandrill auf dem Sampler des Ox-Fanzines für den Monat  Dezember vertreten. Der Sampler kommt, nicht wie gemeldet mit einer Auflage von 6000, sonder genau mit der Doppelten ums Eck, das heißt, die Auflage beträgt sage und schreibe 12000 Stück.

Folgende Bands sind auf dem Sämpler hörbar

THE MONSTERS, SCHROTTGRENZE, Dan Rico, OWLS BY NATURE, PANSY DIVISION, MAIN GRAINS, THE MEDIA WHORES, BASTARDBABES, THE BABOON SHOW, BESSERBITCH, LION’S LAW, NAG, TODD ANDERSON, MIOZÄN, EINERBANDE, SCHEISSEDIEBULLEN, KAVALIERSTART






Auf Einladung des Organisationsteams vom Jugendzentrum Peiting, namentlich Fronstage Concerts, durften wir an diesem Event zugunsten der Peitinger Bürgerstiftung teilnehmen. Ein toller Abend mit einem gemischten Potpuri an Bands, sprich stilistisch breit gestreut. Im Nachhinein betrachtet, wäre es wohl besser gewesen, das Ganze mit einer Band weniger zu organisieren, um den engen Zeitplan etwas zu entspannen. Wir durften den Rausschmeisser am Ende des Abends spielen und trotz des fortgeschrittenen Abends waren noch einige Zuschauer da, um mit uns und unseren  Songs zu feiern.


 

 

 

 

November 2016

 

Unser CD hat den Weg in die Demozone des Metal Hammer gefunden. Schon erstaunlich genug, dass unsere Musik in einem Metal Magazin Beachtung findet, aber dass die komplette Rezi absolut positiv ausfällt, hätten wir uns in unseren kühnsten Träumen nicht erhofft.

Die komplette Rezension ist nachzulesen unter unserer Rubrik Newspaper.

Vielen Dank und schöne Grüße an den Hammer.


Augus 2016

  

Der erste offizielle Auftritt unter freiem Himmel markiert gleichzeitig den 13ten Auftritt der Bandhistorie. Zum Böbinger Open air muss man nichts erzählen, wer es nicht kennt, Adresse untenstehend. Mit dabei waren:

 

Django 3000     BBou     Smoke the Sky     Sentilo Sono      Blazin Tiger      Knopf      Gamskampler   Casino Blackout      BastardBabes      Password Monkey      Roadkill Diner      Höllenbriada

Redemption of my Fairytale       Artifex 

 

 

www.boebing-openair.de

 Oktober 2016 

 

Sänger krank = kein Gig



 

  

August 2016

 

Trotz Urlaubszeit und massig Veranstaltungen in allen Richtungen haben über 80 Freunde/Bekannte/Interessierte mit uns ne geile Releaseparty gefeiert. Mit einigem Aufwand wurden die Räume des ehemaligen WM 2000 in Weilheim zu einer geilen Location für unsere Party umgebaut und dekoriert. Schon der Special Guest EMAIRA sorgte mit einer Singer/Songwriter Einlage für gute Stimmung und holte sich verdienten Applaus ab. Der Bastard-Set bestand natürlich aus den Songs der CD plus einiger Neukompositionen, wie z. B.  he wants to be like pussy galore, oder auch punk rock a loola, die an diesem Abend Live-Premiere feiern durften. Nach anfänglichen, technischen Schwierigkeiten nahm der Gig seinen Lauf und nimmt man den Umsatz am reich dekorierten Merchandisestand als Maßstab, darf mit Stolz auf eine gelungene Präsentation zurückgeblickt werden.

 

Unter dem Link http://hbstagepic.jimdo.com/ findet Ihr Live-Fotos von unserer Party.

 


 

 

 

Juni 2016

 

Endlich und wahrhaftig in unseren Händen: Unser Erstlingswerk  " a tale of rock`n`roll" . Wie auf unserem Banner ersichtlich haben wir die ganze Sache auch auf  Spotify und Konsorten untergebracht. Natürlich auch in unserem Shop für schmale 8 Euronen inkl. Versand erhältlich.


 

 

  April und Juni 2016

 

noch einmal zwei Konzerte, wobei wir zur Peißenberger Veranstaltung gekommen sind, wie die Jungfrau zum Kind.

Mehr hintergründliches zu unseren Konzerten und Auftritten gibt es allgemein unter Concerts.



April und Mai  2016

 

parallel zu einigen Konzerten und natürlich auch zu den Aufnahmen, wurde intensiv an der Verpackung zur ersten Scheiblette gearbeitet. Links ein Teilstück, welches bei der Covergestaltung Verwendung gefunden hat.  Titel und das Konzept vielleicht schon erkennbar.


März 2016

 Fotosession zur neuen CD und für sonstige Zwecke in München unter der fachkundigen Anleitung von Rita Modl.




Februar 2016

 

Parallel zu unseren Auftritten in Huglfing und Tutzing, Scharnitz fand leider nicht statt, basteln wir natürlich auch an unserer Aufnahme weiter. Im Januar standen die Gesangsaufnahmen an und wurden von Frontstimme Flo erstklassig auf Festplatte geträllert. Jetzt noch die Backing Vocals und schon biegt die neue Scheiblette auf die Zielgerade ein.

 

Ganz nebenbei entstand der elfte Song des Sets. punk rock a loola wartet mit einem ziemliche starken Rockabilly-Einschlag im Hauptteil auf. Wetten, dass noch nie jemand unseren Schlagwerker Morton so bei der Arbeit gehört/gesehen hat? Arbeitstitel war zuerst irgendwas mit "Love" bevor sich der eigentliche Titel entwickelt hat.

 



November 2015

 

Im dunkelsten Monat des Jahres verschwinden die Babes, geplantermaßen, im Studio, um einige Songs auf die Festplatte zu hämmern. Acht weitere Songs sollen es werden, die dann, zusammen mit schon vorhandenem Material, unter anderem auch auf  CD erscheinen soll. 


 

 

 

 

September 2015

 

Viertes Konzert der Band History. Zusammen mit den Höllenbriada'n  rockten wir am Freitag, den 25. September 2015 im Bairisch Pub in Füssen ab. An einem tollen Abend bei unserem gut besuchtem Event am Tag des Lichterfestes in Füssen, das uns mit Sicherheit einiges an Laufkundschaft beschert hat, haben wir die Bude auf jeden Fall gerockt. Gerne auf ein Neues.


September 2015

 

Im der Septemberausgabe des Tassilo, einem netten Magazin rund um Weilheim und den Seen im Oberland, wurde ein fetter

Bericht / Interview von und über die BastardBabes gebracht. Er wurde viel gelesen, die Resonanzen waren durchwegs sehr positiv.

Danke an dieser Stelle für die tolle Promotion für uns an das komplette Team des Tassilo.

 

 Das gab Schwung für das dritte Konzert der Bastard-History in einem kleinen Laden im Münchener Osten, der Titty Twister Bar. Für ein Konzert mitten in der Woche aber absolut ausreichend. Netter Gig vor ein paar Leuten, unter die sich auch einige Überraschungsgäste gemischt haben.


August 2015

 

Mit dem Song horsepower kommt das insgesamt  zehnte Stück der Babes aus den Startlöchern.

my baby hates the babes, a tale of rock'n'roll (dem späteren Titelsong des ersten Silberlings) 

und red affair komplettieren den Set auf zehn Songs.

 


 

 

 

 

 

Juni 2015

 

Am 13. Juni absolviert die Band ihr zweites, offizielles Konzert auf dem Tutzinger Straßenfest. Eine riesen Veranstaltung auf der kompletten Hauptstraße mit toller Rockbühne und erstklassiger Organisation. Mit dabei sind die Tutzinger Kauderwelsch und die Freisinger  Band Bierophil. Vier Wochen vorher machten sich die Babes

mit einer Proberaumparty vor kleinem Kreis für diesen Auftritt fitt. 

Zur Auffführung kommt die komplette Playlist

(siehe unter März). Fotos und mehr findet man unter  StrassenfestTutzing.


März 2015

 

angry mandrill und ma baby hates the babes erblicken nacheinander das Licht der Welt. Inhaltlich geht es bei angry mandrill weniger um eine biologische Abhandlung der Gattung Mandrill, als vielmehr um eine Möglichkeit der Metamorphose unseres Sängers in bestimmten Situationen. ma baby hates the babes hingegen berichtet von der innigen Zuneigung unserer besseren Hälften zu den BastardBabes als Band im Allgemeinen.

 


9.  Januar 2015

 

Die Weltpremiere des Videos zu hollywood holydays, mit schmalem Budget, aber dafür mit umso mehr Liebe zum Detail erstellt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten fürs Mitwirken, allen voran natürlich unseren Produzenten Robert (Sound) und Oli (Aufnahme und Schnitt). 


 

 

 

2014 Dezember

 

Am 5. Dezember 2014 findet das erste Konzert der Babes in der Huglfinger Waldstraße 4 statt.

Im Vorprogramm von Artifex wird ein rammelvoller Laden zur Grundlage

eines gelungenen Live-Einstandes.

 


 

 

 

 

 

 

2015 Januar

 

Die Babes veröffentlichen ein Initiallogo,

welches parallel zum vollständigen Schriftzug

Verwendung findet.


2014 September 

 

Gegen Ende des Monats verschanzt sich das Quartett im Studio, um zwei Songs, namentlich hollywood holidays und disco tonite auf Festplatte zu bannen. Für hollywood holidays wird ein Video produziert, welches Anfang 2015 veröffentlicht wird. 

 


2014 Januar bis August

 

Die ersten Songs entstehen, namentlich in chronologischer Reihenfolge:

 

disco tonite

hollywood holidays

control

don't ya touch me

massive

a tale of rock 'n' roll


 

2013 November / Dezember

 

Gründung der BastardBabes nach Auflösung der Band Camoz Ende des Jahres 2013. Sänger Flo, Gitarrist Oli und Schlagzeuger Martin holen sich ihren Soundmann Claus für den Bass mit ins Boot und wagen als Quartett einen kompletten Neuanfang. Somit sind Oli und Claus nach über 20 Jahren, seit seeligen B.M.W.-Zeiten wieder zusammen in einer Band. Die Grundausrichtung der Musik soll rockiger und eingängiger als in der Vergangenheit sein.